Arbeitsreiches Wochenende

An diesem Wochenende gab es für die Feuerwehr Harsewinkel einiges zu tun. Der Löschzug Greffen beteiligte sich an der Dorfsäuberung im Ort und zog ins „alte/neue“ Gerätehaus ein. Außerdem haben zwei Kameraden der Wehr das Regionalforum „Brandschutzerziehung“ in Saarbrücken besucht.

Ein arbeitsreiches Wochenende liegt hinter uns. Los ging es am Freitagnachmittag für den Löschzug Greffen. Dieser beteiligte sich, wie jedes Jahr, an der Dorfsäuberungsaktion in Greffen. Normalerweise findet diese samstags statt, aber da am Samstag der Umzug anstand, wurde diese um einen Tag nach vorne gezogen. Gereinigt wurden die Hauptstraße und der Loddenbach.

Am Samstag haben sich dann einige Kameraden am Umzug beteiligt. Nach etwas mehr als drei Monaten Aufenthalt im provisorischen Gerätehaus an der Haller Straße, ging es nun wieder zurück ins „alte/neue“ Gerätehaus an der Hauptstraße 5. Die Bauarbeiten sind dort soweit abgeschlossen, dass wir dort – vorerst wieder provisorisch – einziehen können und von dort aus zu Einsätzen ausrücken können. Bis Anfang September sollen dann alle Bauarbeiten abgeschlossen sein.

Schon Freitag traf sich eine Delegation, des Verbandes der Feuerwehren NRW (VdF NRW) in Wuppertal. Darunter waren auch zwei Kameraden der Feuerwehr Harsewinkel, um gemeinsam mit sechs weiteren Feuerwehrkameraden/ Kameradinnen am Regionalforum „Brandschutzerziehung“ in Saarbrücken teilzunehmen. Das Regionalforum ist eine Fortbildungsveranstaltung des Bereichs Brandschutzerziehung und Brandschutzaufklärung, um sich mit weiteren Mitstreitern aus dem Saarland, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg auszutauschen und weitere Themenfelder zu erkunden. Auch ein Referent des VdF NRW war mit einem Vortrag vertreten. Das nächste Regionalforum findet voraussichtlich im Jahr 2020 in Nordrhein-Westfalen statt.

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung
Schließen