Gesamtübung 2019

Großeinsatz für alle drei Löschzüge der Freiwilligen Feuerwehr Harsewinkel und die Werkfeuerwehr CLAAS in einem lebensmittelverarbeitenden Betrieb an der Kölkebecker Straße in Harsewinkel.

Am 24.09.2019, gegen kurz vor 19:00 Uhr,  erreichte die Übungsleitstelle der Notruf aus einem lebensmittelverarbeitenden Betrieb aus Harsewinkel. Alarmiert wurden daraufhin alle drei Löschzüge der Feuerwehr Harsewinkel sowie die Werkfeuerwehr der Firma CLAAS zur Amtshilfe. Die Kräfte fuhren zunächst einen so genannten Bereitstellungsraum am Heidehaus an, von wo aus sie nach und nach zur Einsatzstelle abgerufen wurden. Dort wurde ihnen dann der Einsatzauftrag übertragen.

Zu den Aufträgen zählten nicht nur der Aufbau einer Wasserversorgung und das Löschen der Brände sondern auch die Menschenrettung. Unter Vornahme mehrerer Strahlrohre und der Drehleiter wurden die angenommenen Brände von aussen gelöscht, während einige Trupps unter schwerem Atemschutz das Innere des Gebäudes nach Personen absuchten und diese ins Freie brachten. Die Wasserversorgung wurde durch eine Wasserentnahmestelle im hinteren Teil des Geländes durch eine Fahrzeugpumpe und eine Tragkraftspritze sichergestellt. Der Einsatzleiter Tiemo Dirkorte vom Löschzug Harsewinkel wurde bei der Koordination des Einsatzes durch die Kräfte des Einsatzleitwagens aus Greffen unterstützt. Die geretteten Patienten – junge Kameraden der Jugendfeuerwehr Harsewinkel – wurden am Patientensammelplatz durch die Werkfeuerwehr CLAAS betreut.

Gegen 20:30 Uhr konnte der Übungseinsatz beendet werden. Nach den üblichen Aufräumarbeiten gab es vom Wehrführer Andreas Feismann eine kurze Nachbesprechung der Übung, in der die gute Zusammenarbeit der Löschzüge durch Einsatzleiter Dirkorte lobend hervorgehoben wurde. Abschließend gab es noch Frikadellen zur Stärkung und Kaltgetränke um den Flüssigkeitshaushalt nach der schweißtreibenden Arbeit wieder auszugleichen.

Ziel der Übung war es, die ohnehin gute Zusammenarbeit der Einheiten weiter zu vertiefen. Außerdem musste die Arbeit mit dem neuen Greffener Einsatzleitwagen (beschafft im Herbst 2018) auf Führungsebene weiter vertieft werden.

Bei dem Übungsgelände handelte es sich um das Fabrikgelände der Firma Hülshorst Feinkost. Die Firma hat in jüngster Vergangenheit einen großen Neubaukomplex in Betrieb genommen. Bei dem Bau wurde zugleich ein neues Löschwasserkonzept erarbeitet, was so nun praxisnah erfolgreich getestet werden konnte.

Ein großer Dank geht an die Firma Hülshorst Feinkost für die Bereitstellung des Übungsobjektes und die anschließende Verpflegung!

  • $[fn:escapeXml(ionasParam.pictureDescription)}
  • $[fn:escapeXml(ionasParam.pictureDescription)}
  • $[fn:escapeXml(ionasParam.pictureDescription)}
  • $[fn:escapeXml(ionasParam.pictureDescription)}
  • $[fn:escapeXml(ionasParam.pictureDescription)}
  • $[fn:escapeXml(ionasParam.pictureDescription)}
  • $[fn:escapeXml(ionasParam.pictureDescription)}
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung
Schließen